PostHeaderIcon Die Webdesign Preise

Beim Webdesign wird man sich schnell wundern, warum es so viele unterschiedliche Preise für ein und die selbe Webseite gibt. Für den Kunden ist dies sehr irreführend, da er natürlich versucht, die beste Leistung für den kleinsten Preis zu bekommen, doch hier ist Vorsicht geraten, denn im Webdesign heisst günstig nicht immer gleich gut. Mittlerweile gibt es zu viele Menschen, die sich Webdesigner schimpfen. Etwas HTML und CSS gelernt und man kann sich eine GBR für 20 € bei der IHK kaufen, schon ist man selbstständiger Webdesigner. Diese bieten dann umfangreiche Webseiten für 500€ an, bei der eine Webdesignagentur niemals mithalten kann. Doch diese Seiten werden von einer Person erstellt, bei der es niemals stimmig im Design und in der Programmierung sein kann. Vorallem die mangelnde Erfahrung macht sich schnell bemerkbar. Alles angefangen hat dies mit dem Onlineportal MyHammer. Dort haben viele Kunden gesuche aufgegeben für eine Webseite, anfangs waren die Preise noch auf normaler Basis, doch mehr und mehr kamen die 100 € GBR´s hinzu und zerstören so den Markt für das Webdesign.

Den Preis- Überblick und Beispiele, können Sie hier bei nunodesign bekommen: Webdesign Preise

Wenn man keine 08/15 Webseite haben will, sollte man sich doch ein Herz fassen und eine Webdesignagentur beauftragen. Dies kostet zwar ein wenig mehr, doch man kann sicher sein, dass man das Ergebnis bekommt, welches man sich vorstellt. Bei einer Agentur arbeiten wesentlich mehr Menschen an einem Projekt. Der Entwickler, ein Designer, ein Programmierer, Server Administrator, event. ein Texter oder Typo3 Spezialist…

Die Erfahrung ist auch gegeben, so kann ein stimmiges Ergebnis abgeliefert werden. Auch der stetige Kontakt zu den Kunden macht es bei einer Webdesignagentur einfach, schnelle Änderungen an einer Webseite vorzunehmen. Die Erfahrung und das Know-How einer Agentur ist nicht durch einen Billig-Preis zu ersetzen.

Kommentare sind geschlossen.

Search